Studenten-Spartipp: Office 2010 Beta kostenlos herunterladen

Wie schön, dass Microsoft seine Distributionspolitik hinsichtlich öffentlichen Beta-Versionen in den letzten Jahren grundlegend geändert hat. Auch das bald erscheinende Microsoft Office 2010 lässt sich nämlich völlig kostenlos als Betaversion bei Microsoft herunterladen und kann somit getestet werden. Die Beta ist meines Wissens dabei lauffähig bis Ende Oktober 2010 (es heißt, dass die finale Version wohl etwa Mitte des Jahres veröffentlicht wird).

Das ist jetzt natürlich ein unglaublich toller Spartipp für Studenten. Denn mit MS Office arbeiten sehr viele Studis – oder sind gar dazu gezwungen. Da bietet sich so eine kostenfreie Beta natürlich wunderbar an. Achja, mit dabei sind übrigens wie gewohnt Word, Excel, Powerpoint, Outlook, Access und auch Publisher, OneNote, Infopath, Communicator und SharePoint Workspace.

Im folgenden die Adresse zur Downloadseite, ein Windows Live ID Zugang ist allerdings Voraussetzung (kann im Verlauf einfach eingerichtet werden):

http://www.microsoft.com/office/2010/de/default.aspx

Doch was ist überhaupt eine Beta?

Hier mal eine kurze Erklärung für alle, die nicht so große PC-Freaks sind – alle anderen dürfen das hier gerne auslassen: Darunter versteht man eine noch nicht 100%tig fertige Version, die noch etwas getestet werden muss. Dies bedeutet in der Regel, dass zwar praktisch alle Funktionen und Features bereits integriert sind, aber noch kleinere “Bugs” (Fehler) auftreten können, oder hier und da der letzte Feinschliff noch fehlt. Es ist nur eben nicht unbedingt die Regel, dass ein Softwarehersteller eine Beta seines Produktes kostenlos der Öffentlichkeit preisgibt. Doch sowas wird natürlich auch nicht nur aus reiner Menschenfreundlichkeit gemacht: So kann der interessierte Nutzer auch noch als Tester wichtige Informationen liefern über Fehler, Abstürze und so weiter.

Es wird in der Regel geraten, so eine Version nicht “produktiv” zu nutzen, da eben z.B. auch Abstürze vorkommen können. Dies sollte man im Vorfeld wissen. Allerdings habe ich zum Beispiel mit früheren Betas und Release Candidates (z.B. von Windows 7) sehr sehr gute Erfahrungen gemacht.

Kommentar schreiben

Name: (Pflichtangabe)

E-mail: (Pflichtangabe)

Webseite: (kommerzielle/SPAM Einträge werden gelöscht!)

Kommentar:

Kommentare werden moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.