Ist ein 100 MB Datenpaket ausreichend für mobiles surfen?

Heute möchte ich mich kurz einem Thema widmen, nach dem ich schon oft gefragt wurde: Reicht denn ein 100 MB Datenpaket überhaupt aus? Wobei man die Zahl “100″ auch beliebig durch die sonst auch recht üblichen Volumen wie 200, 300 oder 1000 MB austauschen kann.

Vorweg muss ich anmerken, dass dieses Thema wirklich sehr individuell ist. Schließlich ist das Surfverhalten eines jeden Nutzers sehr unterschiedlich. Aber ich möchte zumindest versuchen, dem interessierten Leser ein paar Anhaltspunkte zu geben. Ich selbst nutze z.B. das 100 MB Datenpaket von blau.de, weil ich eben zum einen eine Prepaid Karte von blau nutze, und es zum anderen mit 3,90 Euro pro Monat das günstigste mir bekannte 100 MB Datenpaket ist. Ich bin eher ein spärlicher Nutzer des mobilen Internets: Am Handy werden unterwegs hauptsächlich ab und an E-Mails gecheckt. Der größte mobile Traffic geht beim Surfen mit dem iPad drauf. Hierzu nutze ich allerdings ebenfalls mein blau-Datenpaket, indem ich per WLAN-Tethering vom Android-Smartphone die Internetverbindung mit diesem teile (das war jetzt für die etwas erfahreneren User ;)). Aber auch hier habe ich die 100 MB Grenze noch nie überschritten.

Allerdings muss ich eben nochmals betonen, dass ich persönlich eben keinen exzessiven Gebrauch vom mobilen Internet mache. Eben E-Mails, ein paar Newsseiten lesen, ICQ, Wikipedia, vielleicht noch etwas im Blog posten und evtl. irgend ein Kochrezept nachlesen (ja, ich koche! ;)). Und dies wirklich nicht täglich, womit ich von den 100 MB in der Regel sehr weit entfernt bleibe. Für Gelegenheitsnutzer wie mich ist dies also eine gute Sparvariante, da die 3,90 Euro wirklich zu verschmerzen sind. Auch wenn man diverse Apps nutzt, wie z.B. die Bahnauskunft oder selbst Google Maps kommt bei gelegentlicher Benutzung kein besonders großer Traffic dabei auf. Ich bin im vergangenen Monat tatsächlich sogar mit < 25 MB ausgekommen.

Noch ein Tipp: Auf Smartphones kann man den Opera Mini Browser nutzen, dieser komprimiert die Webseiten vorher, so dass man erstens schneller surft und zweitens weniger Datenvolumen anfällt. Außerdem sind inzwischen viele Webseiten so “schlau”, automatisch eine für Handys angepasste mobile Webseite anzuzeigen, wenn man diese per Handy aufruft (wie der Geizstudent Blog übrigens auch). Diese sind nicht nur für die Bildschirme von Smartphones optimiert, sondern verzichten in der Regel auch auf große speicherfressende Bilder etc.

Ein weiterer, für Studenten interessanter, Handytarif mit Inklusiv-Datenvolumen wäre da noch der O2 Blue, welcher gleich 300 MB pro Monat bereitstellt (mehr Infos zum O2 Blue gibts hier). Wer nicht gerade Youtube-Videos damit anschauen möchte, sollte eigentlich recht locker über den Monat kommen. Immer anzumerken: Wir reden hier von mobilem Surfen, sei es per Smartphone oder Tablet, oder vielleicht sogar gelegentlich per Notebook (dann eben per Tethering). Für den festen Internetanschluss zu Hause taugt dies natürlich in der Regel nicht! Dazu müsste man schon sehr sparsam sein. Mit Windows- und Antiviren-Updates ist das aber nicht wirklich zu schaffen.

Zum Abschluss noch ein kurzes Beispiel zur Anschauung: Die Hauptseite von Geizstudent bringt etwa gut 160 KB auf die “Waage” (also 0,16 MB), die Blog-Hauptansicht um die 270 KB (0,27 MB. Für die nicht-mobile Variante).

6 Kommentare bislang »

  1. Carsten schrieb,

    verfasst am 20. Februar 2011 @ 11:38

    Für Android gibt es im Market einige Apps, mit denen man das verbrauchte Volumen feststellen kann.

    Ich nutze dafür NetCounter, da gibt es aber sicherlich auch noch andere (https://market.android.com/details?id=net.jaqpot.netcounter).

  2. Greg schrieb,

    verfasst am 20. Februar 2011 @ 12:00

    Gute Idee, hatte ganz vergessen, solche Apps anzusprechen. Ich persönlich nutze dafür übrigens lieber 3G Watchdog als Netcounter. Ist auch kostenlos und ich war ganz begeistert davon, dass man ganz frei einstellen kann, wieviel Datenvolumen man zur Verfügung hat und für welchen Zeitraum (z.B. 100 MB für 30 Tage).

  3. Ede schrieb,

    verfasst am 20. Februar 2011 @ 14:01

    Hallo,

    hmn ich nutze mobiles Internet auch nicht exzessiv, aber ich komme im Monat meistens so auf 1500 MB.

    Ich meine der Durchschnittsuser sollte um die Pakete kleiner als 500 MB einen großen Bogen machen, man wird damit nur in den seltensten Fällen glücklich.

    Mein Favorit ist Tchibo. Gibt sicher noch andere. Aber für mich ist dieser Tarif optimal. Nutze den seit ca. 30 Monaten und habe bis dato nichts daran auszusetzen.

  4. Infra-Man schrieb,

    verfasst am 2. März 2011 @ 02:39

    @Ede: Kann es sein das du einen Trojaner auf dem Handy hast? Oder hörst du Webradio und schaust Videostreams?

    Ich habe bei mir Auto-Sync von mehreren RSS-Feeds, häufiger ganzer E-Mail abrufen, Kalender/Kontakt-Sync, Synchronisation mit der Dropbox, ab und zu Remote-Zugriff auf meinen Desktop und meistens surfen mit Opera Mini. Ich bin noch nie über 150 MB gekommen, im Schnitt eher 80 MB. Der erste Monat mit den ganzen rumspielen hatte den meisten Verbrauch.

    Ähnliche Werte sind bei fast allen Kollegen zu beobachten.

    Nur ein Kollege mit einem iPhone hatte seine 300 MB von o2Blue nach 5 Tagen aufgebraucht und sich über den blöden Tarif den alle ihm empfohlen haben aufgeregt, auf Nachfrage hat sich aber herausgestellt, dass er ständig You-Tube Video auf höchster Qualität geschaut hat und auch viele Audio-PodCasts verfolgte.

  5. pascal schrieb,

    verfasst am 21. Juli 2011 @ 19:40

    ja wenn man viel in YouTube ist dann reich eine 100 mb Datenverbindung für ca. 15 Videos aus.

  6. Leo schrieb,

    verfasst am 11. Dezember 2012 @ 20:00

    Ich habe für die Sparfüchse unter euch etwas:

    Die Flat von netzclub.net ist kostenlos, ohne Anmeldegebühren und ohne versandskosten. Der NAchteil ist, dass man ständig auf die email und per SMS webung bekommt (max. 30 SMS/emails im Monat). Da ich aber netzclub nur als Internetflat nutze (keine SMS) und für SMS Alditalk habe finde ich es voll empfehlenswert (100MB/Mon. danach gedrosselt) über o2 netz verbundden (gut)
    P.S: beim Anmelden neue email erstellen (z.B. deinname_im_netzclub@gmx.de) sonst werdet ihr mit Spam bombadiert :) (nicht aufm Handy konfigurieren) Ansonsten is Netzclub SUPER!!!

Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar schreiben

Name: (Pflichtangabe)

E-mail: (Pflichtangabe)

Webseite: (kommerzielle/SPAM Einträge werden gelöscht!)

Kommentar:

Kommentare werden moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.