Notebooktipp in 15,6″: Acer Aspire Timeline 5810TZ

Da unsere Besucher laut Statistik mit Abstand am meisten an (ich denke doch g├╝nstigen) Notebooks interessiert sind, die zudem Uni-/Studententauglich sein sollen, habe ich mich dazu entschlossen, dann eben auch etwas mehr zu diesem Thema zu bringen. Ihr sollt bekommen, was euch am meisten interessiert – ist ja nur logisch. Dass aber speziell ich dabei meist nicht unparteiisch bin, muss dagegen in Kauf genommen werden ­čśë Ich bin nach wie vor gro├čer Acer-Fan, aber nicht weil der Verein mich daf├╝r bezahlen w├╝rde, sondern einfach aus eigener langj├Ąhriger Erfahrung (und pers├Ânlichem Geschmack) heraus. Ich bin einfach weiterhin der Meinung (und das ist ausdr├╝cklich subjektiv), dass der taiwanische Hersteller ein sehr gutes Preis-/Leistungsverh├Ąltnis bietet – und exakt das passt ja hier so gut.

Jetzt aber genug geschwafelt. Ich habe k├╝rzlich schon vom Aspire Timeline 1810TZ berichtet, das ich inzwischen selbst schon eine Weile besitze – und noch immer verliebt in das Ger├Ąt bin. Allerdings ist es mit seinen 11,6 Zoll f├╝r manche Geschm├Ącker schon wieder ein St├╝ckchen zu klein. Das ist durchaus legitim, da nicht jeder noch ein “gro├čes” Allround-Notebook sein eigen nennt, und so mancher eben lieber ein gr├Â├čeres haben m├Âchte. Acer hat seine Timeline Serie allerdings inzwischen ziemlich aufgem├Âbelt, weshalb ich heute mal das andere Ende der Modellserie, n├Ąmlich das 15,6 Zoll gro├če Timline 5810TZ beleuchten m├Âchte (die Zwischengr├Â├čen 13.3″ und 14″ lasse ich jetzt mal aus).

So, aber nun mal zum technischen Aspekt. Das Acer Aspire Timeline 5810TZ ist mit seiner Bildschirmdiagonale von 15,6 Zoll ein typischer Vertreter der “Allrounder”. Nicht zu klein, nicht zu gro├č, und mit der Aufl├Âsung von 1366 x 768 Pixeln auch noch “HD-Ready”. Auch hier habe ich wieder bewusst die “TZ” Variante gew├Ąhlt, da die langsamere “T” Version mit Single-Core CPU einen Kauf – meiner Meinung nach – nicht wert ist. So kommt beim TZ auch wieder der schon bekannte “Ultra Low Voltage” Intel Pentium Dual Core SU4100 mit 2 x 1.3 GHz zum Einsatz. Kein Leistungssportler, aber durchaus performant genug, um allt├Ągliche Aufgaben unter Windows 7 locker fl├╝ssig auszuf├╝hren, inklusive HD-Videos und allerlei weiteren Multimediageschichten, solange man nicht gerade Hardcore-Gamer ist. Besonders auszeichnend f├╝r die Timelines ist allerdings der geringe Stromverbrauch, der auch hier wieder mit 8+ Stunden angegeben wird. Beim kleinen 1810TZ konnte ich diesen noch aus eigener Erfahrung bedenkenlos attestieren – ob das gr├Â├čere 5810TZ diesen auch wirklich schafft, kann ich leider nicht sagen. Eventuelle Kommentare von Besitzern des Ger├Ątes w├Ąren sicher aufschlussreich.

Weitere Ausstattung: 500 GB Festplattenplatz, 4 GB Arbeitsspeicher (hier sogar schon DDR3!), Cardreader, HDMI, WLAN, Windows 7. Der 5810TZ kommt zudem auch schon mit Bluetooth daher, und im Gegensatz zu den ganz kleinen ist auch ein DVD-Brenner mit an Bord. Was f├╝r die Modellserie besonders typisch ist, ist zudem das geringe Gewicht und die flachen Abmessungen (werden angebenen mit 2,4 kg und 378 (B) x 259 (T) x 24.8/29.7 (H) mm).

Im Prinzip also wirklich “das 1810TZ in gro├č”, wenn man so will. Interessant ist dabei noch der Preis: Aktuell 619 Euro bei Amazon. F├╝r ein 15er, das durch lange Akkulaufzeit und geringes Gewicht besonders Unitauglich sein d├╝rfte, ein fairer Preis. Wer als Einsatzzweck also Dinge wie Office, Internet, Videos, aber durchaus auch Grafik mit Photoshop & Co. auf der Liste hat, kann hier sicherlich zugreifen.

Hier gibts den 5810TZ bei Amazon