Der Wettbewerb von jungen Absolventen auf dem Arbeitsmarkt

Zwar ist die Lage auf dem Arbeitsmarkt weltweit, und besonders in Deutschland sehr gut, allerdings kämpft immer eine Vielzahl von Bewerbern um eine bestimmte Stelle. Besonders Jobs in der IT-Branche sind sehr gefragt. Um eine Chance auf seinen Traumjob zu haben, sollte man einiges im Bewerbungsprozess beachten. Denn schon ein kleiner Fehler kann beim zukünftigen Chef zu einer Absage führen.

1. Den Lebenslauf nicht überfüllen

Viele wollen mit jeder Errungenschaft in ihrem Leben punkten. Doch viele Personaler interessiert es häufig nicht so, ob der Bewerber vor vielen Jahren ehrenamtlich tätig war und welche Grundschule er besucht hat. Es ist zu vermeiden den Lebenslauf zu ausführlich zu gestalten. Dabei sollte eine Seite das Maximum sein. Am wichtigsten in der Bewerbung ist das Anschreiben. Dabei sollte der Bewerber versuchen kurz und prägnant seine Befähigung für die zukünftige Arbeitsstelle umschreiben.

2. Alle Kanäle für die Bewerbung nutzen

Besonders bei großen Aktiengesellschaften und anderen sehr großen Unternehmen sollten alle Kanäle für eine Bewerbung ausgenutzt werden. Viele Unternehmen schreiben ihre Stellen auf unterschiedlichen Portalen aus. GVC Hoilding zum Beispiel als ein großes Unternehmen der IT-Industrie, dem unter anderem bwin und PartyPoker gehören, hat neben eigenen Bewerbungsportalen wie Karriere.at und experteer.at ihre offenen Stellen auch auf direkt auf der firmeneigenen Website ausgeschrieben. Zudem findet man die offenen Stellen auf Linkedin und den anderen bekannten Jobportalen, wie Monster.de und weitere.

3. Weniger ist mehr

Wie schon beim Lebenslauf und Anschreiben erwähnt, ist darauf zu achten, dass die Bewerbung nicht überladen ist. Viele Personaler lesen Dutzende Bewerbungen täglich und erfreuen sich sicher über kurze aber stichhaltige Anschreiben und Lebensläufe. Zudem sollte man seine Stärken auf den Punkt bringen und sich genau für eine Stelle, für die man sehr gut geeignet ist, bewerben. Allgemeine Bewerbungen für mehrere offene Stellen eines Unternehmens sollten dabei tunlichst vermieden werden.

4. Inoffizielle Wege nutzen

Die Bewerbung für eine Arbeitsstelle, die man unbedingt haben möchte, muss nicht unbedingt über die in Punkt 2 genannten Kanäle erfolgen. Häufig ist es möglich über Linkedin, Xing, Twitter oder Facebook in Kontakt mit Personen des potenziellen zukünftigen Arbeitgebers zu kommen. Über diese aber auch über inoffizielle Telefonnummern kann man so in den Kontakt mit der Firma treten und somit einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch der Besuch des Gebäudes, in dem man zukünftig als Arbeitnehmer des Unternehmens sitzen möchte, kann von Vorteil sein. Das Bemühen um die Stelle sollte deutliche Pluspunkte bringen und somit die Chance auf die Stelle deutlich erhöhen.

Photo by Ben Rosett on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.