Tag Archives: Microsoft

Spartipps

Office 365 University und Windows 8 Pro mit Studentenrabatt

Schon längst wollte ich den Link zum Microsoft Store hier mal posten, habe es aber immer vergessen. Aber besser spät als nie: Im Microsoft Store gibt es aktuell genau zwei Studentenangebote, zum einen wäre das Office 365 University im 4-Jahres-Abo für 79 Euro. Zum Vergleich: Eine übliche Home Version ohne Studentenrabatt kostet etwa so viel für nur ein Jahr. Man darf es auf 2 PCs installieren und hat alle Dokumente überall in der Cloud, sowie am Tablet, Smartphone etc. Obendrauf gibts noch Skydrive Speicher und Skype Freiminuten. Bevor ich aber zu viel schreibe, verweise ich einfach auf ein Youtube Video von Chip.de, das die Top-Neuerungen in aller Kürze vorstellt. Nicht verunsichern lassen, dass dort von Office 2013 die Rede ist, denn der Funktionsumfang der Programme ist identisch. Bei 365 bekommt ihr sozusagen immer die momentan aktuelle Office Version.

Das war aber noch nicht alles: Auch Windows 8 Pro gibt es dort für 59 Euro. Allerdings nur die Upgrade-Version, d.h. man muss im Besitz irgend einer alten Windowsversion ab XP sein. Vor einem Kauf würde ich aber erst einmal schauen, ob die eigene Uni oder FH nicht am Dreamspark Premium Programm (hieß früher mal MSDNAA) teilnimmt. Da bekommt man als Studi normalerweise Windows 8 völlig kostenlos. Das ist besser als jeder Rabatt 😉

Spartipps

Windows 7 wird günstiger – Microsoft startet Rabattaktionen

Update vom 23. Oktober 2010: Es ist wieder so weit, Microsoft bietet das Windows 7 Family Pack für 149 Euro wieder an! Das heißt, man bekommt gleich 3 Windows 7 Lizenzen (Home Premium) für das Geld. Das Angebot ist für jedermann nutzbar, man muss also kein Student sein. Mit rechnerischen rund 50 Euro pro Lizenz ist dies ein tolles Angebot, welches aber zeitlich befristet angeboten wird!

Update vom 12. Mai 2010: Bei Unimall gibt es eine Windows 7 Studentenlizenz (Upgrade Version) für 79 Euro. Dabei handelt es sich um Home Premium. Und das Angebot unter windows7fuerstudenten.de gibt es auch weiterhin, allerdings jetzt für 85 Euro (Upgrade Lizenz auf Professional).

Update vom 22. Oktober 2009: Windows 7 ist da, und Microsoft hat nun die Seite www.windows7fuerstudenten.de online gestellt. Hier gibts Win 7 für Studenten für nur 35 Euro! Es handelt sich dabei um die Home Premium, und zwar als Upgrade Version. Viel Spaß allerseits! Die Aktion läuft bis 28. Februar 2010.

Update vom 20. Oktober 2009:

Alle an MSDNAA Beteiligten Studenten sollten inzwischen auch Windows 7 auf Deutsch bekommen haben. Wie ich aber immer wieder mitbekommen habe, gibt es das MSDNAA Programm offenbar nicht für jeden Studenten an jeder Uni. In so einem Fall bleibt einem dann also kaum etwas anderes übrig, als Windows 7 zu kaufen. Hierfür möchte ich ganz kurz ein paar günstige Bezugsmöglichkeiten ansprechen:

  • Jetzt ein Windows Vista kaufen und die Upgrade Berechtigung auf Windows 7 nutzen. Das gibts beispielsweise hier bei Amazon für 90,95 Euro und berechtigt den Käufer, Windows 7 kostenlos von Microsoft bei Verkaufsstart zu erhalten.
  • Einfach eine OEM/Systembuilder Version kaufen. Home Premium zum Beispiel schon für 73,90 Euro bei hoh.de bzw. Professional für nur 110,30 Euro. In Deutschland ist dies aufgrund der rechtlichen Situation problemlos möglich und nicht – wie früher oftmals behauptet – gebunden an einen Hardwarekauf!

Verlinkt habe ich jeweils die 32 Bit Versionen, jedoch gibt es in den Shops natürlich auch immer parallel die 64 Bit Versionen zum gleichen Preis.

*Update Ende*

Wie ich heute lesen konnte plant Microsoft, Windows 7 günstiger anzubieten als zuvor Vista. Und bevor Win 7 dann auch am 22. Oktober diesen Jahres bei uns offiziell ausgeliefert wird, ist ab dem 15. Juli eine Rabattaktion von Windows 7 Home Premium angedacht: Wer es in dieser Zeit bei bestimmten Händlern (Amazon, Media Markt…) vorbestellt, erhält es für nur 49,97 Euro. Das ist mal wirklich sehr günstig für ein Windows Betriebssystem – regulär soll es etwa 119 Euro kosten, Professional und Ultimate sogar an die 300 Euro.

Das soll aber noch gar nicht alles sein, und nun wird es meiner Meinung nach noch einmal interessant: Wer ab jetzt einen neuen Rechner eines am Upgrade-Programm teilnehmenden Herstellers mit Vista erwirbt, bekommt bei Erscheinen von 7 eine Upgradeversion kostenlos. Na das ist doch was.

Teilnehmende Händler und weitere Infos kann man direkt bei Microsoft nachlesen, auf dieser Seite.

Ergänzung: Jetzt wird es für uns Studenten nur noch spannend, wie es in Hinblick auf MSDNAA und Windows 7 aussehen wird, also ob wir Studis uns das Betriebssystem wieder kostenlos bei unserer Hochschule herunterladen können – und wenn ja, wann! Sobald ich mehr erfahre, werde ich berichten, und wer vor mir etwas weiß, soll doch bitte so nett sein, mich darüber zu unterrichten 😉

Spartipps

Studenten-Spartipp: Office 2010 Beta kostenlos herunterladen

Wie schön, dass Microsoft seine Distributionspolitik hinsichtlich öffentlichen Beta-Versionen in den letzten Jahren grundlegend geändert hat. Auch das bald erscheinende Microsoft Office 2010 lässt sich nämlich völlig kostenlos als Betaversion bei Microsoft herunterladen und kann somit getestet werden. Die Beta ist meines Wissens dabei lauffähig bis Ende Oktober 2010 (es heißt, dass die finale Version wohl etwa Mitte des Jahres veröffentlicht wird).

Das ist jetzt natürlich ein unglaublich toller Spartipp für Studenten. Denn mit MS Office arbeiten sehr viele Studis – oder sind gar dazu gezwungen. Da bietet sich so eine kostenfreie Beta natürlich wunderbar an. Achja, mit dabei sind übrigens wie gewohnt Word, Excel, Powerpoint, Outlook, Access und auch Publisher, OneNote, Infopath, Communicator und SharePoint Workspace.

Im folgenden die Adresse zur Downloadseite, ein Windows Live ID Zugang ist allerdings Voraussetzung (kann im Verlauf einfach eingerichtet werden):

http://www.microsoft.com/office/2010/de/default.aspx

Doch was ist überhaupt eine Beta?

Hier mal eine kurze Erklärung für alle, die nicht so große PC-Freaks sind – alle anderen dürfen das hier gerne auslassen: Darunter versteht man eine noch nicht 100%tig fertige Version, die noch etwas getestet werden muss. Dies bedeutet in der Regel, dass zwar praktisch alle Funktionen und Features bereits integriert sind, aber noch kleinere „Bugs“ (Fehler) auftreten können, oder hier und da der letzte Feinschliff noch fehlt. Es ist nur eben nicht unbedingt die Regel, dass ein Softwarehersteller eine Beta seines Produktes kostenlos der Öffentlichkeit preisgibt. Doch sowas wird natürlich auch nicht nur aus reiner Menschenfreundlichkeit gemacht: So kann der interessierte Nutzer auch noch als Tester wichtige Informationen liefern über Fehler, Abstürze und so weiter.

Es wird in der Regel geraten, so eine Version nicht „produktiv“ zu nutzen, da eben z.B. auch Abstürze vorkommen können. Dies sollte man im Vorfeld wissen. Allerdings habe ich zum Beispiel mit früheren Betas und Release Candidates (z.B. von Windows 7) sehr sehr gute Erfahrungen gemacht.

Spartipps

Ab morgen Windows 7 RC kostenlos downloaden

Viele werden es sicher schon wissen, aber auch ich möchte daran erinnern, dass laut Microsoft ab morgen der kostenlose RC (=“Release Candidate“) von Windows 7 zum Download bereit steht. Diese Version kann von jedem getestet werden und ist bis zum ersten Quartal 2010 lauffähig.

Für alle Enthusiasten und Technikfreaks also sicher eine spannende Sache, zumal der RC – wenn man diversen Onlinepublikationen glauben schenken darf – praktisch schon sehr stabil und einwandfrei laufen und der zukünftigen finalen Version sehr nahe kommen soll. Und immerhin bekommt man ein zukünftiges Betriebssystem auch noch geschenkt.

Hier der Downloadlink bei MS

Spartipps

Microsoft Programme für Studenten kostenlos

Da wird den Redmondern doch immer so viel Schlechtes nachgesagt, dabei haben sogar diese Herren ein Herz für Studenten.

Unter dem Namen „Dreamspark“ läuft eine Onlineplattform, die Studenten in vielen Ländern verschiedene Microsoft Tools kostenlos zum Download anbietet. Dazu gehören Entwicklungswerkzeuge wie Visual Studio 2008 Professional Edition, XNA Game Studio 2.0, Visual Basic 2008 und weitere. Aber auch Windows Server 2008, SQL Server 2008 und einige mehr finden sich darunter.

Zu finden ist das Angebot unter www.dreamspark.com. Eine deutsche Sprachversion ist vorhanden.

Übrigens: Als Student der meisten Hochschulen kann man zudem am MSDNAA Programm teilnehmen. Abhängig von Hochschule und Studienfach hat man so Zugriff auf viele weitere kostenlose Microsoft Programme und Betriebssysteme wie z.B. Windows Vista oder Windows 7. Infos hierzu sollte man an seiner Uni oder FH direkt einholen, meist ist nur eine kurze Registrierung im Rechenzentrum, oder z.T. auch nur online, nötig.