Tag Archives: Gutscheine

Spartipps

Rabatte, die jeder Student nutzen sollte

Als Student ist das Geld häufig knapp. Neben der Miete, die in vielen Universitätsstädten schon unverschämt hoch ist, muss häufig noch viel Geld für Lernmaterial aufgewandt werden. Dazu kommen noch die Kosten für Verpflegung und Transport. Als Student wird dann häufig der geringe Rest, der übrig bleibt, für abendliche Treffen mit den Kommilitonen und das obligatorische „Feiern gehen“ ausgegeben. Aber als Student gibt es auch einige finanzielle Vorteile. Viele Unternehmen bieten nämlich Rabatte extra für Studenten an, oder auch welche die für alle zugänglich, aber für Studenten besonders geeignet sind.

Studentenrabattkarte

Verschiedene Anbieter haben eine Studentenrabattkarte herausgebracht, mit der man deutlich Geld sparen kann. Zwar ist diese nicht überall gültig, doch in unterschiedlichen Geschäften kann man mit der Karte deutlich sparen. Sei es günstigeres Popcorn in den Kinos, freier Eintritt in Clubs und Ausstellungen, Vergünstigungen auf Elektrogeräte oder Happy Hour die ganze Nacht in der Cocktailbar. Die Karte ist kostenlos und lohnt sich somit für alle Studenten.

Rabatte auf Essenslieferungen

Jeder Student kennt es: der Abend war mal wieder sehr lang und es ist nichts Passendes zu Essen zu Hause, oder man hat einfach keine Lust zu kochen. So greifen viele Studenten auf Lieferdienste zurück, die das Essen direkt bis an die Wohnungstür liefern. Zwar gibt es aktuell keine Vergünstigungen, die sich direkt an Studenten richten, allerdings bietet der Liebesdienst Lieferheld 5 Euro Preisnachlass auf die erste Bestellung über ihre App an.

Preisnachlass auf den öffentlichen Nahverkehr

Wer als Student viel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, sollte unbedingt beim öffentlichen Verkehrsverbund und beim Studentenwerk nachfragen, ob es für Studenten Nachlass auf die Nutzung der Verkehrsmittel gibt. Dies ist meist der Fall und somit ist der Erwerb von Monats-, Semester- und Jahreskarten für die meisten Studenten deutlich günstiger.

Günstige Festnetz- und Mobilverträge

Fast jedes Telekommunikationsunternehmen, das im deutschsprachigen Raum auf den Markt vertreten ist, bietet Nachlässe für Studenten an. Egal ob für das heimische Internet und den aus den Jahren gekommenen Festnetzanschluss oder den Mobilfunkvertrag, den jeder Student besitzen sollte, lässt sich deutlich Geld sparen. Man sollte sich unbedingt bei den verschiedenen Anbietern über Rabatte für Studenten erkundigen und danach das beste Angebot herausfiltern.

Als Student, der sich nicht in der besten finanziellen Situation befindet oder gerne spart, sollte man bei jeder größeren Anschaffung oder bei dem Abschluss eines Vertrages unbedingt nach Rabatten für Studenten fragen. Auch wenn es meist nur einige Prozent sind, spart man auf Dauer einiges an Geld, das dann für die schönen Dinge im Leben genutzt werden kann.

Allgemeines

Gutscheine & Angebote für die beliebtesten Marken – Im Internet lohnt sich das Vergleichen!

Tag für Tag steigt die Nachfrage bei den Online-Shops. Viele Verbraucher steigen um – vom Laden zum Online-Shopping! Die Frage ist: Lohnt es sich auch?
Man entdeckt günstigere AngeboteEin Faktor ist natürlich der Preis. Der Preis ist für viele das A und O beim Online shoppen. Viele nutzen dafür auch Online-Vergleichsplattformen. Couponliebe.de beispielsweise bietet viele Rabatte und Gutscheine an, um das Online-Shopping billiger zu machen. Der Wettbewerb zwischen den Online-Riesen brodelt, die Preise fallen so tief wie nie. Und hier hat das Unternehmen eine Lücke entdeckt, in dem sie das Bedürfnis vieler Unternehmen decken und den Verbrauchern Coupons anbieten, um mehr Verbraucher für das Unternehmen zu attraktivieren.

Die Bequemlichkeit ist auch ein wichtiger Faktor

Bequem soll es sein, am besten wäre es, wenn der Postbote das Paket direkt vor die Füße fallend liefern würde. Und so achten viele Verbraucher auch auf qualitativen Versand zu marktgerechten Lieferzeiten. Die Online-Plattform bietet des Öfteren Coupons an, die den Versand gratis machen. Viele der Verbraucher, die online shoppen, geben an, dies auch aus Bequemlichkeit zu tun. Kurier- und Paketdienste versuchen deshalb auch immer, den Versand so einfach wie möglich zu machen. Beispielsweise hat DHL den „Paketkasten“ eingeführt – viele Versandhäuser bieten dies als Versandmöglichkeit an.

Am Ende ist aber immer noch das Sortiment ausschlaggebend

Das Sortiment – wie viele Marken gibt es, wie viele Produkte? Das fragt sich jeder, bevor er online einkauft. Am Attraktivsten für viele Käufer sind Produkte einer populären Marke. Und auch hier bieten die Vergleichsplattformen Coupons an, um Markenware zu reduzierten Preisen zu ergattern. Marken wie Peter Hahn und Ulla Popken sind da keine Ausnahme. Und es braucht sich nicht nur um reines Online-Shopping zu handeln – Online-Plattformen bieten auch Coupons für Freizeitaktivitäten, Reisen und Verträge an. Man findet bei denen alles von Disneyland über MobilcomDebitel bis hin zu MisterSpex.

Online-Vergleiche bieten eine einzigartige Vielfalt an

Vergleichsplattformen sind für den Alltagsgebrauch eine nützliche Sache. Viele Rabatte, Aktionen und Coupons sind hier zu finden. Die Vielfalt, die die Vergleichsplattformen anbieten, sind verglichen zu anderen Mitbewerbern einzigartig, da man hier Gutscheine von jeder Branche findet. Der Online-Markt entwickelt sich weiter, die Verbraucher wollen alles im Internet kaufen und die Vergleichsplattformen orientieren sich.

Besonders für geizige Studenten besonders attraktiv

Studenten sind in der Gesellschaft nicht gerade Bestverdiener. Umso wichtiger ist es, dass sie sich auch den Standard erlauben können, den alle Normalverbraucher sich erlauben. In der Gesellschaft haben Studenten einen schwierigen Status – man bezeichnet sie als Deutschlands Zukunft aber bei der finanziellen Unterstützung hakt es. In vielen europäischen Ländern wie bspw. Dänemark ist die Unterstützung grandios. Aber hier müssen Studenten recherchieren und auf gute Angebote warten – das hat nun ein Ende. Denn bei Vergleichsplattformen findet man günstige Angebote im Nu. Und die Recherche wird deutlich vereinfacht. Die Studenten profitieren davon und die Online-Giganten auch. Es gibt viele Rabatte für die Studenten und gute Gewinne für die Unternehmen. Zusätzlich Provision für die Vergleichsseiten. Quasi eine Win-Win-Win-Situation, oder nicht?
Um ein klarstellendes Fazit zu treffen – der Online-Markt boomt. Vergleichsplattformen sind ein gutes Angebot für Verbraucher, um Rabatte abzustauben und die Verbraucher profitieren. Besonders Studenten können sich Markenware nicht immer leisten. Mit Vergleichsplattformen wird das deutlich vereinfacht.

Spartipps

Sparen beim Online-Shopping: Gutscheincodes und mehr

Sparen stellt in Zeiten so stark steigender Kosten für Studierende üblicherweise schon fast eine essenzielle Notwendigkeit dar. Nur wer im Studenten-Alltag sparsam ist, hat ausreichend Geld, um sich auch mal etwas zu gönnen bzw. gut über die Runden zu kommen. Insbesondere Studenten ohne Nebeneinkommen benötigen immer wieder mal neue Ausrüstung und Lehrmaterialen, die einiges an Geld verschlingen können, aber irgendwie finanziert werden müssen.

Zudem kostet das Leben als Student heute ohnehin nicht gerade wenig. Diese Kosten sollten nicht in jedem Fall über einen Job ausgeglichen werden, schließlich benötigt ein lernintensiveres Studium ebenfalls sehr viel Zeit. Auch wer kein Student ist und sich gerne mal etwas Schickes online bestellen möchte, möchte nur ungerne zusätzliche Jobs ausüben. Daher lautet die Lösung: Sparen beim Online-Shopping, beispielsweise mit einem Gutschein, bei Sales aller Art oder mit speziellen Gutscheincode. Doch das Internet hält noch andere tolle Sparmöglichkeiten parat.

Gutscheincodes aus dem Internet und Expertentipps dazu

Im Internet tummeln sich viele Websites, die Gutscheincodes oder ähnliche Gutschein-Angebote anbieten. Mit ein wenig Glück sind sie auch direkt für deinen geplanten Einkauf gültig. Des Weiteren muss die Gültigkeit des Gutscheines beachtet werden. Diese Tatsache gilt vorrangig für Gutscheincodes – schließlich sind diese des Öfteren an Jahreszeiten bzw. Feiertage geknüpft, zum Beispiel an Ostern oder Weihnachten. Manchmal sind diese Gutscheine auch an einen Mindesteinkaufswert gebunden und können nur dann eingelöst werden, wenn dieser Betrag erreicht wird.

Wir haben einige solcher Gutschein-Portale für euch angeschrieben, nach den besten Tipps für Studenten gefragt und dankenswerterweise aus dem Redaktionsteam von Gutscheinpirat.net folgende Tipps und Infos für das Aufspüren der sinnvollsten Gutscheincodes bekommen:

  • Fast jeder große Online-Shop hat laufend neue Gutschein-Aktionen, es macht Sinn vor jedem größeren Einkauf nach aktuellen Codes des Shops zu suchen
  • Für Studierende sind Gutscheincodes für Shops von Fachbüchern oder Mediatheken (zum Beispiel Hörbücher oder Video-Dokus) aller Art erfahrungsgemäß besonders interessant
  • Nachgefragt werden aktuell aber verstärkt auch Mode-Gutscheincodes sowie jene von großen Elektronik-Fachhändlern
  • Am nützlichsten bezeichnen die Experten Gutscheincodes, die einen fixen Rabatt (zum Beispiel „minus 10 Prozent“ oder „5 Euro sparen pro Einkauf“ ohne horrenden Mindestbestellwert garantieren.
  • Vorsicht sein sollten Studenten bei Angeboten, die eigentlich gar keinen Rabatt vom Normalpreis bringen und sozusagen nur Fake-Gutscheine ohne echten Mehrwert sind. Stutzig werden sollte man auch bei all zu viel Kleingedruckten auf der Page eines dubiosen Shops.

Lisa von Gutscheinpirat (selbst Studentin, sie weiß also wovon sie spricht) empfiehlt Studenten außerdem speziell bei kleineren Online-Shops, neben der Nutzung von Gutscheincodes, auch „gezielt nach weiteren individuellen Studentenrabatten nachzufragen“. Überraschend oft zeigt man sich im Online-Handel Studenten mit geringeren Budgets gegenüber sehr kulant.

Saisonale Sales nutzen

Eine weitere Möglichkeit, beim Online-Shopping zu sparen, stellen die „Sales“ dar. Hierbei gibt es

  • Winterschlussverkauf
  • Sommerschlussverkauf
  • Sales wegen baldiger Schließung des Shops
  • Sales von Auslaufmodellen (oft bis zu -75 Prozent)

Diese Sales bieten oft hohe Prozente ohne Verpflichtungen oder Mindestbestellwerte an, die unbedingt ausgenutzt werden sollten.

 

Angebote für Studenten am freien Markt

Jeder kennt die speziellen Studententarife, die von Mobilanbietern ausgegeben werden. Es gibt aber auch Online-Shops, die Laptops, Notebooks und sogar Fashion günstiger an Studenten verkaufen. Auf diese Weise kann jeder Student mehrere Hundert Euro sparen. Hierzu sind nicht einmal Gutscheine oder Gutscheincodes nötig – lediglich der Nachweis, dass man Student ist, muss hochgeladen werden.

 

Amazon oder Microsoft für Studenten

Beim Kauf über Amazon kann man meist sehr viel Geld sparen – Studenten haben es sogar noch besser. Diese können nämlich ein Jahr lang kostenlos den Primeversand testen – wer nach diesem Jahr den Primeversand weiter nutzen möchte, der zahlt nur einen Bruchteil vom normalen Preis. Zusätzlich gibt es die Warehouse-Deals bei Amazon. Hierbei handelt es sich um gebrauchte Waren, die von Amazon günstig verkauft werden. Häufig fallen auch die Versandkosten weg. Bücher sind sogar versandkostenfrei, selbst wenn der Mindestbestellwert nicht erreicht wird. Ähnlich gut haben es studierende Microsoft-Kunden, die ebenfalls viel Software vom Großkonzern verbilligt oder gar gratis nutzen können.

 

Produkte kostenlos testen

Produkttester dürfen in der Regel das getestete Produkt behalten. Das ist natürlich die lukrativste Möglichkeit, Geld zu sparen. Ebenso gibt es die Chance, Produkte kostenlos zu testen und auch behalten zu dürfen, wenn man anschließend darüber bloggt. Entweder besitzt man bereits einen Blog, der in diese Kategorie passt oder man eröffnet einen. Das kann zusätzlich jede Menge Spaß machen. Solche Tests werden laufend angeboten und es sind keine Gutscheine oder Gutscheincodes vonnöten.

 

Sparen mit der Universität: Kooperationen aller Art

Viele Universitäten verkaufen zu Beginn eines Semesters günstige Handys, Notebooks und weitere Artikel. Hier gilt: Einfach mal anfragen, ob es bei der eigenen Uni solche Sparmöglichkeiten gibt. Auch sonstige Kooperationen mit Wirtschaftsbetrieben oder Lokalen bringen Vergünstigungen für Studenten aus der Region mit sich.

Ein Beispiel: Ubook.at von der Universität Wien, wo auch besonders viele Studenten aus Deutschland eingetragen sind, macht es den Studis dort möglich, an einem Verkaufsfenster zu Semesterstart Laptops, Tablets und iPhones zu extrem reduzierten Preisen zu kaufen. Alles was dafür nötig ist, ist eine aktive Inskription an einer am Kooperationsprogramm teilnehmenden Universität.

 

Geld: Mit Studentenkarten sparen

Studentenkarten, mit denen man sparen kann, gibt es in unterschiedlichen Varianten:

  • Kreditkarte von der Bank für Studenten zum Nulltarif oder stark vergünstigt
  • Cash-Back-Karte für Studierende
  • Club-Mitgliedschaften
  • Bonusprogramme für Studis

Anhand dieser Karten kann der Student sparen, indem er beim Einkaufen Rabatte erhält. Der Inhaber der Karte muss diese lediglich vorzeigen und erhält teilweise sogar kostenlosen Eintritt in Discotheken oder andere Locations. Wer mit entsprechenden Studentenkarten im Internet shoppt, erhält Punkte, die man später in Rabatte umwandeln kann.

 

Fazit: Studenten können „an jeder Ecke“ Geld sparen

Studenten haben viele Möglichkeiten, beim Shopping Geld zu sparen. Eine Chance ist die Nutzung von Gutscheincodes. Alternativ hierzu bieten viele Shops allgemein Studententarife an. Andere Shops benötigen einen Studentennachweis, um ein Produkt mit satten Rabatten verkaufen zu dürfen. Immer gilt: Augen auf, Ohren auf, Schnäppchen ausnutzen und das Studentenleben dadurch umso lockerer genießen.

 

Gutscheine Spartipps

Dell Gutscheine, Rabatte und Aktionen *immer aktuell*

Wichtig: Leider wird das „immer aktuell“ im Titel leider der Vergangenheit angehört haben, da es von Dell nun nicht mehr wirklich viele tolle Rabatte geben wird, weil das Unternehmen seine gesamten Marketingbemühungen umgestrickt hat. Wir werden hier im Blog daher zukünftig wieder mehr Wert auf gute Rabatte anderer Hersteller legen!

Auf der Suche nach einem Dell Gutschein oder Studentenrabatt? In diesem Beitrag gibt es immer wöchentlich neue DELL Gutscheincodes. Und jetzt ganz neu: Promo Codes auch für Alienware und für den Geschäftskundenshop (Spartipp: Hier kann man auch einfach als Privatperson oder Student einkaufen) und für Dell Zubehör!

Neuerdings gelten die Gutscheincodes auch für DELL ÖSTERREICH!

Auch wenn es beim Thema Studentenrabatt bei Dell recht wenig Angebote gibt, so gibt das Unternehmen doch wenigstens von Zeit zu Zeit Gutscheincodes aus oder startet Rabattaktionen. Und damit unsere Besucher davon profitieren, tragen wir regelmäßig die aktuellen Aktionen zusammen. Alle Gutscheine sind nur Online gültig!

Gutscheincodes für den Privatkundenshop:

 

Weitere Codes für den Geschäftskundenshop:

  • Promo-Code: ZC0PK12M6T33L8
  • 100 Euro Rabatt auf alle XPS Notebooks
  • Gültigkeit: bis 12. November 2013
  • Mindestbestellwert: 599 Euro
  • Nur im Geschäftskundenshop (weitere Info siehe im Kasten unten)
  • Promo-Code: DL$J4ZMHBG10LX
  • 50 Euro Rabatt auf alle Vostro Notebooks & Desktops
  • Gültigkeit: bis 12. November 2013
  • Mindestbestellwert: 399 Euro
  • Nur im Geschäftskundenshop (weitere Info siehe im Kasten unten)
  • Promo-Code: 2JBDHMTJGHDFTF
  • 50 Euro Rabatt auf alle Inspiron Notebooks
  • Gültigkeit: bis 12. November 2013
  • Mindestbestellwert: 399 Euro
  • Nur im Geschäftskundenshop (weitere Info siehe im Kasten unten)

Rabatt auf Dell Zubehör:

(Alle Gutscheine nur online gültig!)

Außerdem:

Eine kleine Info zum Geschäftskundenshop von Dell

Modelle wie z.B. das Dell Vostro Notebook bekommt man nur im Geschäftskundenshop. Doch was viele nicht wissen: Dort kann man als Student bzw. Privatkunde ebenso einkaufen! Dazu müsst ihr nur das Feld Firmenname ausfüllen, z.B. einfach mit Vor- und Nachnamen und schon klappt es. Ansonsten gibt es hier auch im Blog noch nähere Infos zum Vostro und ob es sich als Student lohnen kann, zu diesem Modell zu greifen.

Gutscheine Spartipps

Lernvideos von Sofatutor: Aktuell 11% Nachlass

sofatutor

Info: Noch bis zum Wochenende gibt es 11% Nachlass auf die Abos. Also schnell sein!

Ganz im Ernst, das hätte von uns hier sein können… Geizstudent entstand ja auch vom Sofa aus 😉 Also warum sollte man auf die Weise nicht auch seinen Klausurstoff lernen können, haben sich die Jungs von sofatutor.com gedacht.

Das Prinzip ist denkbar einfach: Übers Internet können kurze Lernvideos zu verschiedenen Themen und Fächern angesehen werden. „Wie war das nochmal mit der Lagrange-Methode, Linearen Gleichungssystemen oder der Integralrechnung?“ Es ist nicht verwunderlich, dass Mathe momentan noch den größten Teil ausmacht, aber auch viele weitere Fachgebiete wie Deutsch, VWL, BWL, Biologie, Physik u.a. sind mit an Bord und werden weiterhin ausgebaut.

Das Angebot läuft auf einer Abo/Flatrate-Basis. Ab 13,30 Euro pro Monat geht es los. Man kann das Ganze aber vorher kostenlos testen. Damit dürfte die Entscheidung für oder gegen das Angebot sicherlich leichter fallen. Günstiger als klassische Nachhilfe ist es allemal.

Hier direkt zu Sofatutor

Spartipps

Gutschein und Rabattcodes. So spart man beim Onlineshoppen!

An dieser Stelle möchte ich mal ganz schamlos Eigenwerbung betreiben, also vorsicht! 😉

Geizstudent informiert nun schon recht  lange zum Thema Studentenrabatt. Doch was viele noch gar nicht wissen: Auch ganz allgemein beim Onlineshopping kann man oftmals sehr viel Geld sparen durch Gutscheincodes! Das funktioniert in der Regel so: Viele Onlineshops geben regemäßig solche Codes heraus, mit denen man dann einen Rabatt von einigen Prozent bekommt. Dieser Code muss einfach beim Einkauf, meist im Warenkorb, eingegeben werden.

Da solche Gutscheincodes für viele Shops aber den Umfang hier sprengen würden und auch ohnehin über das Thema „Studentenrabatt“ hinaus gehen (denn diese Codes kann jeder nutzen), habe ich vor einiger Zeit ein Nebenprojekt gestartet, nämlich den Blog Gutschein Allee. Dieser dreht sich nur um das Thema Gutschein. Einige interessante Beispiele wären hier ein Tchibo Gutschein, Tom Tailor Gutschein, s.Oliver Gutschein, Zalando Gutschein und viele viele weitere mehr.

Ich habe der Seite gerade erst ein neues Look & Feel verpasst und bin momentan dabei, die aktuellsten Gutscheincodes einzupflegen, da viele davon bereits veraltet waren. Es lohnt sich also in jedem Fall, in Zukunft desöfteren vorbeizuschauen, denn ab jetzt werden regelmäßig neue und interessante Gutscheincodes und Rabatte dort gepostet. Für Vorschläge und Tipps bin ich natürlich wie immer offen!

Und noch eine kleine Bitte an alle Freunde, Gönner, Kooperationsinteressierte: Gerne weitersagen, twittern, verlinken oder sich bei weiterem Kooperationsinteresse einfach mal per Mail melden 🙂

Spartipps

Tageszeitung 14 Tage gratis

An dieser Stelle möchte ich noch einmal auf ein sehr interessantes – und kostenloses – Angebot aufmerksam machen:

Das Unternehmen abo-direkt bietet an, eine von 350 Tageszeitungen (z.B. die Süddeutsche Zeitung) 14 Tage kostenlos Probe zu lesen. Die Zustellung endet dabei automatisch, ohne dass eine Kündigung nötig ist. Ihr geht also kein Risiko ein.

Hier gehts zum Anbieter

Gutscheine Spartipps

11 Euro Gutschein bei Cyberport

Wer sich aktuell Hardware kaufen möchte, sollte unter Umständen doch mal bei Cyberport vorbeischauen. Denn momentan gibt es mal wieder einen Gutscheincode, der 11 Euro Rabatt einbringt. Dieser lautet: NAR4T-FQ4AL-B5C7M-KAA1U.

Cyberport ist ein Online Shop für PC Hardware, Monitore, Multimedia Artikel und vieles mehr. Für alle, die das Unternehmen noch nicht kennen sollten 😉

Man verzeihe uns die spärlichen Infos, aber leider ist uns weder bekannt, wie lange der Gutschein gültig ist, noch welcher Mindestbestellwert nötig ist. Nur soviel: Er scheint an einen Mindestbestellwert um die 200-300 Euro gekoppelt zu sein, und ist momentan noch gültig (selbst ausprobiert).

Aus eigener Erfahrung können wir Cyberport bedenkenlos empfehlen aufgrund der konkurrenzfähigen Preise und der sehr schnellen Lieferzeiten. Insofern sollte man bei diesem Angebot durchaus zugreifen, falls man sich z.B. ohnehin einen PC zusammenstellen oder kostenspielige Hardware oder Multimedia-Artikel anschaffen möchte – solange der Code noch gültig ist.