Tag Archives: Kostenlos

Spartipps

CallYa Freikarte + kostenlose Flats/Volumen pro Aufladung

Ich darf mal wieder eine Freikarte promoten, diesmal die CallYa Freikarte von Vodafone. Und ich werde mich kurz fassen, weil das Angebot eigentlich recht simpel ist: Auf der CallYa Freikarte – Homepage von Vodafone kann man einfach eine kostenlose CallYa Karte mit 1 Euro Startguthaben bestellen.

Der Clou daran: Für jedes Aufladen bekommt man gratis Volumen bzw. Flatrates nach Wahl. So gibt es für 15 Euro Aufladung 60 Inklusivminuten, oder 60 Inklusiv-SMS oder aber eine Woche Internetflatrate. Bei 25 Euro Aufladung sind es bereits 120 Minuten oder SMS oder einen Monat umsonst surfen!

Das wars eigentlich schon. Mehr Infos direkt hier auf der CallYa-Seite.

Spartipps

Backup Software Geheimtipp: Acronis True Image kostenlos

Updates: Preis für den Hardwaretipp unter Punkt 5 angepasst.

Wer es schon einmal miterleben musste, weiß wovon die Rede ist: Datenverlust! Ein Defekt der Festplatte, Notebook wird gestohlen, Viren, man macht als Computerlaie Dinge von denen man lieber die Finger lassen sollte, „Ups, mit dem USB-Stick kann man doch kein Bier aufmachen“…. es gibt sicher tausend „saublöde“ Möglichkeiten, dass wichtige (oder gar alle) Daten wie Arbeiten, Fotos und was man sonst noch so hat, verloren gehen.

Kaum jemand beschäftigt sich aber mit dem Thema Backup, das kommt meist erst nach einer solchen schlechten Erfahrung. Wer also gerade dabei ist, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, wird zwangsläufig auf diverse Backup-Programme stoßen, die mit nur wenigen Klicks das Sichern einzelner Bereiche, oder gar der gesamten Festplatte mit allem drum und dran erlauben, sei es auf eine externe Festplatte, USB-Sticks, CDs oder DVDs. Dabei gibt es dann noch sogenannte „Fullbackups“, wobei wirklich alles gesichert wird, und auch die darauf folgenden „inkrementellen“ Backups. Bei letzteren werden nur noch die Unterschiede und Veränderungen seit dem letzten vollen Backup gespeichert. Dies ist mit solch einer Backup Software natürlich weitaus komfortabler und einfacher zu verwalten, als wenn man alles per Hand abspeichern würde (außerdem werden die Daten noch komprimiert). Auch kann man in der Regel sog. Rettungs-CDs erstellen, mit denen man den Rechner auch dann noch starten und wiederherstellen kann, wenn Windows aus welchen Gründen auch immer seinen Dienst komplett verweigert.

Und ebenso fast schon zwangsläufig stößt man dann auch meistens auf das Programm Acronis True Image, welches eben solche Dinge kann und hier sicherlich zu den Marktführern gehören dürfte. Da das Ganze aber natürlich Geld kostet, hier meine ultimativen Tipps:

1. Besitzer von Seagte oder Maxtor Festplatten können sich kostenlos den „DiscWizard“ herunterladen auf der Seagate Homepage. Dieser basiert auf einer etwas abgespeckten und älteren Version von Acronis True Image, mit leichten Änderungen. Zur Downloadseite geht es hier.

2. Besitzer von Western Digital Festplatten können in etwa das gleiche tun und sich die Acronis True Image WD Edition kostenlos herunterladen. Diese basiert auf der True Image Home 2009 Version. Zur Downloadseite geht es hier entlang. (Scheint allerdings englisch zu sein).

3. Wer keine der oben genannten Festplatten hat, kann ausweichen auf eine kostenlose Version eines ebenfalls weit verbreiteten und bekannten „Marken“-Backup Programmes: Die Paragon Backup & Recovery 10 Free Edition. Die 10er Version gibt es kostenlos, welche auch Windows 7 kompatibel ist (32 und 64 Bit). Seit kurzem gibt es die Version 10 auch auf deutsch. Wer des Englischen allerdings mächtig ist, für den kann es sich dennoch lohnen, diese Variante zu wählen. Denn die englische Version (10.2) hat ein paar Features, welche die deutsche (10.0) noch nicht hat. Details gibt es dann direkt auf der Paragon Webseite:

4. Zum Synchronisieren von Ordnern eignet sich ganz vorzüglich das kostenlose Microsoft Programm Synctoy 2.1. Es ist zwar auch englisch, doch ist das Programm so simpel aufgebaut, dass wirklich jeder mit Grundkentnissen damit klarkommt. Das kleine Tool dient nur einer einzigen Aufgabe: Ordner und Dateien von links nach rechts synchronisieren. Kleines Beispiel zum besseren Verständnis für Computerlaien: Viele von euch machen sich sicherlich die Datensicherung recht einfach, in dem sie einfach ihre Dateien, Dokumente, Bilder etc. auf eine externe Festplatte kopieren. Synctoy kann nun einfach diese Dateien zwischen eurem Computer und der externen Festplatte abgleichen. Damit werden dann nur neue und geänderte Dateien kopiert.

5. Stichwort externe Festplatte. Meiner Meinung nach ist das eine der besten und komfortabelsten Möglichkeiten für eine Datensicherung. CDs/DVDs verkratzen recht schnell und werden dadurch unbrauchbar. Und weil ich oben bereits ein Tool für Nutzer von Western Digital Platten angesprochen habe, auch gleich ein passender Tipp von mir: Die Western Digital Elements Portable 500 GB. Die Platte gibt es für knapp 55 Euro bei Amazon. Warum speziell dieser Tipp? Ich selbst habe mit externen WD Platten sehr gute Erfahrungen gemacht (Preis und Leistung), und ich habe hier speziell eine kleine 2,5 Zoll Festplatte empfohlen, da diese um ein vielfaches kleiner als die 3,5 Zoll Varianten sind und im Gegensatz zu diesen nicht auch noch eine Steckdose benötigen. Das ist gerade als Student ein riesen Mobilitätsvorteil.

6. Die oben genannten Backup-Lösungen auf True Image Basis sind natürlich jeweils etwas abgespeckte Versionen. Wer tatsächlich gerne das etwas umfangreichere Acronis True Image haben möchte, für den habe ich ganz aktuell einen netten Spartipp: Auf Amazon gibts jetzt für nur 25 Euro True Image 2010 Home inklusive Versandkosten, da vor kurzem die Version 2011 erschienen ist. Diese allerdings scheint noch nicht ausgereift zu sein, wenn man den vielen schlechten Amazon-Rezensionen glauben schenken will. Daher ist die vorherige, ausgereifte 2010er Version (ist auch Win 7 tauglich) jetzt ein echter Spartipp für euch Studenten 😉

Schlusswort: Ich hoffe damit dem einen oder anderen etwas mit dieser kleinen „Trickkiste“ hier weitergeholfen zu haben. Denn wie so oft kann man mit solchen kleinen Geheimtipps auch hier richtig Geld sparen bzw. komplett kostenlos davonkommen 😉

Spartipps

Gratis Prepaidkarte: Bis zu 4 O2o Freikarten

Es ist mal wieder soweit: O2 hat seine regelmäßige Freikarten-Aktion laufen. Dabei kann man bis zu 4 kostenlose O2o Freikarten pro Person bestellen. Das ist doch ein sehr nettes Angebot. Einziges Manko: Mit gerade mal 1 Euro Startguthaben pro Karte kommt man natürlich leider nicht weit. Dennoch für alle Sparfüchse und Handyfreaks sicher eine tolle Aktion. Wer Guthaben auflädt, bekommt dafür sogar Frei-SMS.

Zur Aktion der O2o Freikarte gehts hier

Spartipps

PC-Spiele Klassiker kostenlos (oder: Games für Netbooks!)

Update: Seit wenigen Tagen ist nun auch „Command & Conquer 3: Tiberian Sun“ von EA als Freeware Download kostenlos freigegeben worden. Hier der Link: http://www.commandandconquer.com/classic

Aus aktuellem Anlass: Ich war gerade auf der Suche nach ein paar Spielen für Zwischendurch, die allerdings auf meinem Netbook laufen sollten. Da man hier aber doch ziemlich begrenzt in Sachen Spiele-Performance ist, passen vorallem alte Spieleklassiker „von damals“ wie die Faust aufs Auge. Und da ich persönlich mehr auf Spielspaß, als auf die neueste und beste Spielegrafik baue – die meist auch noch ein Vermögen an Investitionen für Grafikkarte etc. verschlingt – hat mir diese kleine Recherche gut 10 Jahre zurück in der Zeit besonders viel Spaß gemacht. Ich habe dabei so manchen Leckerbissen wiedergefunden, den ich fast schon wieder vergessen hätte.

Zuerst aufgefallen ist mir Command & Conquer – der Tiberiumkonflikt und Command & Conquer – Alarmstufe Rot. Wer kann sich noch erinnern? Die C&C Teile haben das Echtzeitstrategie Genre erheblich geprägt. Beide Teile sind von EA kostenlos zum Download freigegeben worden, allerdings sind diese Versionen auf englisch. Einfach die Titel anklicken, ich habe eine Downloadmöglichkeit bei Netzwelt verlinkt. Weitere Infos zu den Spielen finden sich dort ebenso.

Weiter geht es mit der GTA-Reihe (Grand Theft Auto). Der Name dürfte den meisten bekannt sein, da die aktuellen Versionen auch heute noch erfolgreich sind. Aber auch die ersten beiden Teile von damals sind es wirklich wert, nochmal angespielt zu werden. Der Hersteller gibt diese kostenlos auf dieser Seite zum Download frei. Allerdings muss man sich für eine „Mailingliste“ registrieren.

Dies waren nun zwei erfolgreiche Spielereihen, die vorbildlicherweise von den Entwicklern zum kostenlosen Download freigegeben wurden. Für echte Nostalgiker eignen sich zudem eventuell auch Seiten wie Abandonia.com, die sogenannte „Abandonware“ anbieten. Meist wirklich alte Spieleklassiker – der eine oder andere dürfte sich an seine Kindheit zurückerinnert fühlen (wer kennt zum Beispiel noch „Battle Chess„?). Aber Achtung: Was vorallem rechtlich bei diesen Spielen zu beachten ist, wird in diesem Artikel bei Netzwelt erläutert.

Zum Schluss habe ich noch einen Tipp für alle, die an „neueren alten Spielen“ interessiert und zumindest bereit sind, ein paar wenige Euro dafür zu zahlen: Der Top-Titel Warcraft 3 aus dem Jahr 2002 von Blizzard kostet nicht nur lächerliche 8,99 Euro auf Amazon, sondern läuft auch noch bestens auf Netbooks. Auch die Seite gog.com („Good old Games“) bietet darüberhinaus Spiele zum Download an, die zwar nicht mehr topaktuell sind, dafür aber zum Taschengeldpreis. Beispiel: Der Shooter FarCry für 9,99 Dollar (momentan etwa 6,67 Euro). Allerdings sind hier die Spieletitel englischsprachig.

Auch wenn dies nur ein kleiner Abriss war: Wie man sieht, muss Spielevergnügen am PC nicht teuer sein. Und wie eingangs bereits erwähnt, eignen sich diese etwas älteren Titel oftmals besonders für Netbooks, weil sie eben keine besonders hohen Hardwareanforderungen mit sich bringen. Du kennst noch weitere tolle Spiele(klassiker), die es inzwischen umsonst gibt? Dann einfach hier kommentieren, damit jeder etwas davon hat!

Spartipps

Eine Ausgabe PC Welt kostenlos

PC interessierte aufgepasst: Man kann sich eine kostenlose Ausgabe der Zeitschrift PC Welt zuschicken lassen. Voraussetzung ist hierbei, dass man die PC Welt im letzten halben Jahr nicht abonniert hatte. Das heißt also, dass man immerhin 2 kostenlose Ausgaben pro Jahr beziehen kann.

Aber vorsicht: Es wird auf der Seite auch erwähnt, dass wenn man „innerhalb von zwei Wochen nichts von sich hören lässt“, man automatisch ein Abo eingeht. Also immer gleich von vornherein das Ganze auch gleich wieder kündigen! (Aufgrund des Wortlautes würde mich mal interessieren, ob man auch einfach eine eMail schreiben kann. Wenn das einer weiß, bitte gerne hier kommentieren).

Normalerweise erwähne ich ja solche Angebote nicht gerne, die bei vergessener Kündigung dann automatisch zum Abo werden. Aber immerhin kann man bei PC Welt das Abo jederzeit kündigen und bekommt das restliche Geld für nicht bezogene Ausgaben zurück, was wiederum fair ist.

Hier gehts zum Angebot

Spartipps

Congstar Prepaid Karte kostenlos

*UPDATE* Das Angebot ist wieder verfügbar

Congstar bietet seine Prepaidkarte (Eckdaten: D-Netz Qualität, 9 Cent für alles) noch bis zum 30. November 31. März für nur 9,95 Euro an, und zwar mit einem Startguthaben von 10 Euro.

Zugegeben, das Prädikat „kostenlos“ gilt in diesem Falle nur im übertragenen Sinne, aber immerhin überwiegt das Startguthaben hier die Anschaffungskosten.

Zum Angebot geht es über folgendes Banner:


congstar - Mobilfunk, DSL, Prepaid

Spartipps

Tageszeitung 14 Tage gratis

An dieser Stelle möchte ich noch einmal auf ein sehr interessantes – und kostenloses – Angebot aufmerksam machen:

Das Unternehmen abo-direkt bietet an, eine von 350 Tageszeitungen (z.B. die Süddeutsche Zeitung) 14 Tage kostenlos Probe zu lesen. Die Zustellung endet dabei automatisch, ohne dass eine Kündigung nötig ist. Ihr geht also kein Risiko ein.

Hier gehts zum Anbieter

Spartipps

Kostenlose Software-Alternativen dank Open Source

Eine reichhaltige Softwareausstattung für den PC muss nicht immer Geld kosten. Dank Open Source und Freeware lässt sich inzwischen beinahe jedes Feld der Anwendungsprogramme kostenfrei abdecken.

Ganz gleich ob Antivirensoftware, Office Suite, Browser und Mailprogramm, Bildbearbeitung oder weiteres mehr: So manche kostenlose Softwarelösung steht ihren kommerziellen Verwandten in nichts nach.

Hier eine ausgesuchte Auswahl an Links, die sich speziell diesem Thema gewidmet und besonders interessante kostenlose Programme übersichtlich zusammengestellt haben:

Spartipps

Und wieder c’t: 6 Ausgaben kostenlos

Der Heise Verlag bietet mal wieder die populäre c’t kostenlos an. 6 Ausgaben (das macht 3 Monate) gibt es diesmal ganz umsonst. Das Ganze kündigt sich auch wieder sehr kundenfreundlich von selbst. Also worauf warten?

Hier gehts zu Heise

Spartipps

Autodesk AutoCAD kostenlos für Studenten

Studierende der entsprechenden Fachrichtungen können sich im Zuge der Student Community der Autodesk GmbH allerlei nützliche professionelle Programme des Unternehmens kostenlos herunterladen. Hierzu gehören: Autodesk Impression, Autodesk VIZ, AutoCAD Civil 3D, Autodesk Inventor, Autodesk AliasStudio, Revit Architecture, Revit Structure, AutoCAD Map 3D, AutoCAD Raster Design und AutoCAD Electrical.

Das Downloadangebot gibt es unter students.autodesk.de

Spartipps

Druckertinte oder Fotopapier kostenlos

inkClub bietet Neukunden ein ganz besonderes Angebot: Zum Ausprobieren gibt es Tinte für die meisten Epson- und Canon-Drucker kostenlos, oder aber auf Wunsch Fotopapier für HP und Lexmark. Eine Bearbeitungsgebühr von 4,95 Euro fällt allerdings an.

Spartipps

3 Ausgaben des c’t Magazines kostenlos

Wer das c’t Magazin mal testen möchte, sollte sich einfach auf der Webseite der Cebit registrieren und bekommt dann 3 Ausgaben kostenfrei zum testen.

Das Beste daran: Das Ganze ist absolut unverbindlich und die Probesendung endet auch nach den 3 Ausgaben automatisch! Also keines der üblichen Lock-Probeabos, die man rechtzeitig wieder kündigen muss. Also, worauf noch warten?

Spartipps

Microsoft Programme für Studenten kostenlos

Da wird den Redmondern doch immer so viel Schlechtes nachgesagt, dabei haben sogar diese Herren ein Herz für Studenten.

Unter dem Namen „Dreamspark“ läuft eine Onlineplattform, die Studenten in vielen Ländern verschiedene Microsoft Tools kostenlos zum Download anbietet. Dazu gehören Entwicklungswerkzeuge wie Visual Studio 2008 Professional Edition, XNA Game Studio 2.0, Visual Basic 2008 und weitere. Aber auch Windows Server 2008, SQL Server 2008 und einige mehr finden sich darunter.

Zu finden ist das Angebot unter www.dreamspark.com. Eine deutsche Sprachversion ist vorhanden.

Übrigens: Als Student der meisten Hochschulen kann man zudem am MSDNAA Programm teilnehmen. Abhängig von Hochschule und Studienfach hat man so Zugriff auf viele weitere kostenlose Microsoft Programme und Betriebssysteme wie z.B. Windows Vista oder Windows 7. Infos hierzu sollte man an seiner Uni oder FH direkt einholen, meist ist nur eine kurze Registrierung im Rechenzentrum, oder z.T. auch nur online, nötig.